Ein Welpe zieht ein, es ist der erste Hund und man möchte alles richtig machen. Also geht es natürlich zur Hundeschule mit Welpenspiel und anschließendem Junghundetraining. Die gängigen Kommandos wie Sitz und Platz funktionieren auch recht gut und die Bindung scheint auch zu stimmen.

Immer deutlicher treten aber Probleme zu Tage, auf die die „normale“ Hundeschule und das Gruppentraining keine passenden Lösungsansätze haben. Wir haben einen sechs Monate alten „Leinenpöbler“ an unserer Seite, der auch an anderen Stellen noch erheblichen Erziehungsbedarf hat.

Hundeschule im Taunus – ruhig und verständnisvoll

Über das Internet wurden wir auf Sie, Herr Kausen, aufmerksam und nach einem ersten kennen lernen stand fest, Sie mit Ihrer ruhigen Ausstrahlung, dem Verständnis für unsere Fragen und der netten Art, uns auf unsere Fehler aufmerksam zu machen, sind genau das richtige für Laika und uns. Wir stehen noch am Anfang der gemeinsamen Arbeit aber ich bin jetzt schon begeistert, wie sich das Zusammenleben mit unserem Wirbelwind verändert. Und dass sich in der Hundeerziehung nicht alles um die beiden Extreme Leckerchen oder Bestrafung drehen muss, sondern eine gute Führungspersönlichkeit ganz andere Eigenschaften zeigt, das war jetzt schon eine ganz wesentliche Erkenntnis.

Wir freuen uns auf die nächsten Stunden und sind gespannt, wie Laika der erste Aufenthalt in Ihrer Hundepension gefallen wird.

 

Familie Löhn mit Laika