Junger Hund …und ganz schön turbulent bei uns!

Was fängt frau bloß an mit einem lustig gepunkteten, jungen Tierheim-Hund mit deutlicher Jagdambition, für den Alltag und Umweltreize, Distanz und Höflichkeit, Sicherheit und Souveränität, Zusammenarbeit und Konzentration erkennbar „Fremdwörter“ sind?

Nun, frau holt langsam und beharrlich das für sie Bestmögliche an Umwelterfahrung und Struktur, Zusammenarbeit und Konzentration aus Hund raus.
Und wenn Frau & Hund irgendwann an den Punkt kommen, an dem sie in ihrem beiderseitigen Bemühen auf der Stelle treten, kein echtes Fortkommen mehr sehen, was fangen sie dann an?

Hundetrainer gesucht und gefunden…!

Sie lassen sich auf Neues ein und lernen gemeinsam beim DOG-Walker, getreu ihrem Motto: „Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht.“

Mit- und nebeneinander stiefeln sie also munter auf diesem Weg voran … und können so die verbliebenen Knoten bei Frau & Hund nach und nach doch noch zum Platzen bringen.

Fazit: „Und wenn sie nicht gestorben sind, dann lernen sie noch heute …“

Mit guter Laune, Spaß und Freude!

Ein dickes Dankeschön von

Ella & Sandra Töpper