Vor gut zwei Jahren hat alles angefangen!
Herrchen mit Lucky und Frauchen mit Amigo lernten sich kennen und lieben. Eine echte Patchwork-Familie war entstanden, das Glück war perfekt.
Doch mit der Zeit schlichen sich die Probleme ein. Zeit für die Dogwalker Hundeschule.

ZEIT FÜR MEHR HUNDE-ERZIEHUNG

Herrchen und Frauchen wurden beim Gassigehen einfach ignoriert, die Jungs machten ihr Ding. Allzu oft auch außerhalb jeglicher Sicht- (und Ruf?)weite. Dazu kamen heftige Leinenpöbeleien und unmögliches Benehmen am Gartenzaun. Warten im Kofferraum war unmöglich, es ging sofort zur Sache, sobald ein Hauch von Frischluft zu vernehmen war! Und wenn Herrchen und Frauchen nicht gleich so gespurt haben, wie die Jungs das gerne gehabt hätten, wurde gebellt und gewimmert was das Zeug hielt.

JETZT KÖNNEN WIR ES: WIR SPRECHEN „HUND“

Damit ist nun Schluss! Nach gerade mal 8 Stunden in der Hundeschule vom Dogwalker ist das Gassigehen und Zusammenleben Entspannung pur!
Und alles nur, weil Herrchen und Frauchen gelernt haben, endlich klare und konsequente Kommandos zu geben und die Jungs nicht ständig zu hofieren.
Weniger anfassen, weniger anschauen, weniger ansprechen ist zudem ein toller Grundsatz in der Beziehung zwischen uns und diesen beiden Charakteren geworden.
Als Mensch ist einem oft gar nicht bewusst, wie falsch man sich verhält. Man meint es doch gut! Dass ein Hund mit den Erwartungen des Menschen aber so gar nichts anfangen kann, wenn diese nicht richt richtig vermittelt werden, sollte klar sein – war es in unserem Fall aber nicht!

GROSSE KLAPPE & KONTROLLE – DAS WAR GESTERN

Wir sind so froh und dankbar über die klaren und ehrlichen Worte vom Dogwalker! Und auch die Jungs – so sehr sich die beiden auch unterscheiden – sind absolut zufrieden. Kontrolleur und Nervöschen Lucky kann endlich entspannen und der Opi Amigo hält endlich die „Klappe“!
In Richtung Gartenzaun wird nur noch geschaut, man begrüßt andere Hunde sogar nett am Törchen, im Auto wird brav gewartet, bis das Zeichen zum Aussteigen kommt, und das Zerren und Keifen an der Leine bei Hundebegegnungen ist Geschichte.

DANKE, lieber Dogwalker, für alles, was wir bisher bei Ihnen gelernt haben und künftig noch lernen werden.

Ihre Kühnels aus Panrod