Heute möchte ich über den Ferienaufenthalt von Arras beim Dog-Walker berichten. Arras war bereits bei Herrn Kausen in der Hundeschule und nun sollte er auch seine „Ferien“ dort verbringen.

Ich hatte große Bauchschmerzen als ich Arras bei Herrn Kausen für 2 Wochen abgab. Wir hatten ja vorher die Hundeschule besucht weil Arras auf andere Hunde wirklich so böse reagierte und es kaum möglich war vorbeizukommen.

TIPS FÜR GUTES HUNDE-BENEHMEN

Dank guter Tips von Herrn Kausen haben wir das auch gut in den Griff bekommen, jetzt geht das recht entspannt. Aber trotzdem hatte ich große Bedenken, denn es war jetzt ja eine andere Situation. Im fremden Haus mit fremden Hunden.

Ich gab also Arras einen Tag vor meinem Urlaub ab, habe später dann angerufen ob Arras alle anderen Hunde schon zerfleischt hat.

ENTWARNUNG – ARRAS IST TEIL DES RUDELS

Es war aber alles total entspannt, er war super lieb, gab keinen Brumm von sich und hat sich sehr gut eingegliedert. Jetzt war ich auch beruhigt und konnte guten Gewissens in meinen Urlaub fahren.

Beim Abholen nach zwei Wochen hatte ich einen total freudigen Hund der sich sehr wohl beim Dog-Walker gefühlt hatte. Jetzt geht das Gassi-Gehen noch friedlicher, denn er ist in den 2 Wochen noch entspannter gegenüber anderen Hunden geworden.

Arras und ich möchten uns ganz herzlich bei Herrn Kausen bedanken und haben auch schon den nächsten Uralub im Januar geplant.

Nochmals vielen Dank für alles

Doris Fritsche