Hundeschule beim Dogwalker

Wir sind im Sommer 2016 auf den Dogwalker Herrn Kausen aufmerksam geworden. Wir hatten uns zunächst lediglich für einen eventuellen Pensionsaufenthalt für unseren Magyar Vizsla Rüden „Laszlo“ interessiert. Durch ein angenehmes und ausführliches Telefongespräch mit Herrn Kausen wurde unsere Neugier auf ein persönliches Kennenlernen geweckt und so hatten wir wenige Tage danach einen Termin bei ihm in Burgschwalbach.

Da unser mittlerweile 6 Jähriger Laszlo ein sehr sensibler, eher ängstlicher und durch unsere große ihm geltende Liebe, vor allem in seinen ersten Lebensjahren, ein sehr „verwöhnter“ (teils verzogener) Hund war, kamen wir gemeinsam mit Herrn Kausen zu dem Entschluss, dass es durchaus Sinn machen würde, zunächst ein paar Stunden Personaltraining zu absolvieren.

Stressfreies Zusammenleben durch gute Hunde-Erziehung

Das war eine wirklich gute Entscheidung, denn die Tipps und Ratschläge während des Trainings und die damit einhergehende Verhaltensumstellungen haben dazu geführt, dass nun das Zusammenleben zwischen Laszlo und uns noch viel schöner und stressfreier geworden sind. Von allen Seiten unseres Umfeldes bekommen wir nun Komplimente, wie brav und wohlerzogen unser Hund geworden sei. Das Schöne dabei ist, dass es einfacher war als wir es je dachten und es sehr erstaunlich ist, dass es auch im fortgeschritten Hundealter noch möglich ist, derartige Erziehungsarbeit zu leisten.

Mittlerweile hat Laszlo auch seinen ersten Urlaub bei dem Dogwalker verbracht und wir hatten beim Abholen sofort den Eindruck, dass er sich in Herrn Kausens Obhut sehr wohl gefühlt hat. Wir sind sehr froh darüber mit gutem Gefühl und Gewissen ein „Zweites Zuhause“ und einen derart kompetenten Ansprechpartner wie den Dogwalker für unseren Hundeschatz gefunden zu haben.

Dominique und Tom H.